Bilder aus Heisingen

 
 

Wie immer lachte die Sonne zum Maisingen in Heisingen und das frische Maigrün leuchtete, als am Morgen des 1. Mai ca. 250 Heisinger am alten Rathaus zum Offenen Singen zusammenkamen, vom  Vorsitzenden der Bürgerschaft Heisingen e. V., Günter Kirsten, herzlich begrüßt. Drei Chöre  

wechselten sich beim Singen mit  der Dorfgemeinschaft ab: der Seniorenchor der AWO mit den Essener Spaziergängern, geleitet von Hildegard Vrenjak, der um einige katholische Sänger verstärkte evangelische Kirchenchor unter der Leitung von Eva Sons und der Gospelchor „The HeiSingers“, Leitung Laura Totzke.  Das Programm  reichte von den romantischen alten Mai- und Liebesliedern, einstimmig von allen gesungen oder von Kirchenchor dargeboten, über die tapferen und Mut machenden Seniorenlieder  bis zu den modernen, rhythmisch vorgetragenen  Songs in englischer Sprache. Natürlich durfte zum Schluss auch die Heisinger Nationalhymne „Heisingen wie fein“ nicht fehlen. Die Bürgerschaft hatte noch eine Überraschung  vorbereitet. Solange der Vorrat reichte, gab es ein Maibowle als Zugabe und die Kinder durften mit der Kinderbeauftragten der Bürgerschaft, Susanne Völkel, Maikränzchen flechten.

Maisingen 2014

2. Mai 2014